Sozialdienst katholischer Frauen

Der SkF München:
Hilfe für Frauen, Kinder und Familien in Notlagen

Über den SkF

Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. München ist ein Frauenfachverband in der katholischen Kirche. Er setzt sich für sozial benachteiligte Menschen ein, entwickelt gemeinsam mit ihnen Perspektiven und trägt dazu bei, ihre Lebensbedingungen zu verbessern.
Gegründet wurde der Sozialdienst katholischer Frauen 1899 von Agnes Neuhaus in Dortmund. Der Münchner Ortsverein entstand 1906 als „Katholischer Fürsorgeverein für Mädchen, Frauen und Kinder“. Aus dieser Tradition heraus leisten wir Soziale Arbeit, die auf Veränderungen stets bedarfsgerecht und innovativ reagiert.

Impressionen

Im Gespräch
Mammas mit ihren Babies
Seniorin

Unsere Dienste beraten und begleiten
unabhängig von Konfession und Nationalität.

Frauen, die unseren Rat suchen, möchten wir in erster Linie durch „Hilfe zur Selbsthilfe" unterstützen. Die von Kirche, Kommune und Staat uns dafür zur Verfügung gestellten Mittel setzen wir gezielt ein.

Die Schwerpunkte unserer Tätigkeit liegen in der Kinder- und Jugendhilfe, der Schwangerschaftsberatung, den Mutter-Kind-Häusern, der Wohnungslosen- und Straffälligenhilfe. In den 35 Einrichtungen und Fachdiensten arbeiten ca. 330 Angestellte, die von fast ebenso vielen ehrenamtlich Engagierten unterstützt werden.

Kontakt und Postanschrift

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. München
Dachauer Straße 48
80335 München
Telefon 089 / 55981-0

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!